Gezwirbelte Nutella-Muffins

Nutella-Swirl-Muffins

Meine Freundin heiratet heute. Sie hat einige Leute darum gebeten, für den Sektempfang nach der Trauung Kuchen o.ä. zu backen. Das habe ich natürlich gerne gemacht und mich für Muffins mit Nutella entschieden. Die Idee kam mir durch dieses Rezept. Dort werden die Gebäckstücke als Cupcakes bezeichnet, aber da es sich um einen klassischen Muffin-Teig handelt, habe ich meine Version, für die ich das Rezept noch etwas ergänzt habe, Nutella-Swirl-Muffins getauft. Ich muss nämlich sagen, dass das Ergebnis sich zwar durchaus sehen lassen kann, aber insbesondere dort, wo wenig Nutella im Teig ist (also eher weiter unten) doch noch etwas mehr Vanille vertragen kann. Also enthält meine Version u.a. Vanille-Extrakt UND Vanillezucker, was zwar unüblich ist, dem Ganzen aber wie ich finde trotzdem gut tut. Wer die Muffins also auch mal ausprobieren möchte, findet hier meine Back-Anleitung.

So sehen die Muffins aufgeschnitten aus. Natürlich kann man aber auch noch mehr Nutella einrühren.

Share
Dieser Beitrag wurde unter ESSEN, Was gibt's?, zu Hause essen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>