Spontane Nudeln oder: So machst Du aus der Not eine Tugend

Spaghetti mit Tomaten-Olivensoße

Da wollte ich endlich die tollen Sepia-Spaghetti mit Zitronen-Sahnesoße und Lachskaviar machen, die ich bei Beau à la louche gefunden hatte und was ist? Das Nudelwasser steht auf dem Herd, der Parmesan ist gehobelt, die Zitrone abgerieben, die Pinienkerne geröstet und dann stelle ich fest, dass der Lachskaviar leider einen unappetitlichen Pelz bekommen hat! Tja, Pech gehabt. Aber wie man bei uns in Köln so schön sagt: „Do mähste nix.“ Und da Lachskaviar nicht unbedingt zu den Sachen gehört, die man sonntagsabends noch an der Tankstelle kaufen kann, gab es eben keine Sepia-Spaghetti, sondern Spontan-Nudeln mit Was-wir-noch-so-dahaben-Soße. In diesem Fall wurden daraus also Spaghetti mit Oliven-Tomatensoße, die zwar nicht ganz so spektakulär aussahen, wie es die Sepia-Nudeln getan hätten, die aber trotzdem echt lecker geworden sind. Statt der Mischung aus frischen Tomaten, Tomatenmark und Gemüsebrühe kannst Du natürlich auch einfach eine kleine Dose geschälte Tomaten nehmen und die Oliventapenade lässt sich sicher auch durch fein gehackte Oliven ersetzen. Das gesamte Gericht war improvisiert, also solltest Du beim Nachkochen ebenfalls Improvisationsfreiheit haben. Welches Gericht hast Du denn schon mal aus der Not heraus geboren, das noch besser geschmeckt hat, als Du gedacht hättest?

Rezept für Nudeln mit Tomaten-Oliven-Soße

Ergibt 2 Portionen:

  • 165 g Nudeln
  • 4 Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Hand voll Kirschtomaten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL schwarze Oliven, entkernt
  • 1 TL Oliventapenade
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL getrocknetes Basilikum
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 15 g Pinienkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 35 g Parmesan
  • etwas abgeriebene Zitronenschale (ca. ½ TL; optional)
  • 1 Msp. Piment d’Espelette (alternativ Cayennepfeffer; optional)
  • Salz, Pfeffer
  1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, zur Seite stellen.
  2. Nudelwasser aufsetzen.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen und feinhacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und beides darin andünsten.
  4. Oliven feinschneiden und mit der Zitronenschale mischen. Tomaten schälen, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch grob hacken. Mit dem Tomatenmark und der Gemüsebrühe mischen.
  5. Hitze höher stellen, Oliven mit in die Pfanne geben und kurz mit der Zwiebel und dem Knoblauch erhitzen. Dann die Tomatenmischung einrühren und alles abgedeckt 5 Minuten köcheln lassen.
  6. Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Währenddessen Kirschtomaten waschen und vierteln.
  7. Oliventapenade in die Soße rühren und die Soße mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano und Piment d’Espelette abschmecken. Kirschtomaten nur kurz einrühren und die Soße bei niedriger Hitze warmhalten, bis die Nudeln gar sind.
  8. Nudeln abgießen. Pinienkerne in die Soße rühren, dann die Nudeln dazugeben und alles gut miteinenader vermischen.
  9. Auf Tellern anrichten und den Parmesankäse darüberhobeln.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>