Die beste Steaksoße überhaupt

Rumpsteak mit Aceto-balsamico-Steaksoße

Rumpsteak mit Salat. Klingt lecker, aber nicht spektakulär? Weit gefehlt! Zumindest, wenn Du diese tolle Steaksoße dazu ausprobierst: Aceto-balsamico-Essig, Zwiebel, etwas Fleischbrühe, ein klein wenig Zucker (zum Karamellisieren der Zwiebeln) und etwas Basilikum machen Dein Steak zu einem absoluten Highlight. Wie Du Dein Steak am liebsten magst  − blutig, medium oder durch ( ja, soll es geben) − kann ich Dir natürlich nicht sagen, aber ich bin sicher, dass Dir diese Soße dazu schmecken wird. Es sei denn, Du magst weder Zwiebeln noch Aceto Balsamico. Vielleicht hast Du ja dann ein anderes Rezept für eine ganz tolle Steaksoße? Immer her damit, ich bin offen für Vorschläge!

Unter dem Rezept habe ich auch noch einen Vorschlag für die passende Salatsoße für Dich. Natürlich passen aber auch andere Beilagen prima oder einfach eine anderes Salatdressing.

Rezept für Steaksoße mit Aceto Balsamico

Ergibt 2 Portionen

  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 gute Prise Zucker
  • Fleischbrühe (knapp 100 ml)
  • Aceto balsamico (ein guter Schuss)
  • ein paar Blättchen Basilikum
  • Salz, Peffer
  1. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Basilikum waschen, trockenschütteln und kleinrupfen. Während die gebratenen Steaks in Alufolie ziehen, den Zucker ins Bratfett geben und die Zwiebelringe darin karamellisieren.
  2. Mit Aceto balsamico und Brühe ablöschen (ggf. lieber noch etwas Brühe nachgießen als von Anfang an zu viel zu verwenden).
  3. Soße zu einer Art Sirup einkochen lassen, gut salzen und pfeffern und mit Basilikum abschmecken.

Für die passende Salatsoße 1 EL Aceto balsamico mit einem halben TL Tomatenmark, Salz und Pfeffer vermengen und diese Mischung mit 2 EL Olivenöl cremig aufschlagen.

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>