Sehen super aus und schmecken noch besser: Sepia-Spaghetti mit Lachskaviar

Sepia-Spaghetti mit Lachskaviar

Neulich war mein Versuch, die leckeren Sepia-Nudeln von Beau à la louche nachzukochen ja am Kaviar gescheitert. Nachdem ich nun Neuen besorgt hatte, konnte ich das Rezept endlich auch mal ausprobieren und ich bin keineswegs enttäuscht worden. Das war sooo gut, dass ich es fast jeden Tag essen könnte! Ok, das geht wohl auf Dauer doch ein wenig ins Geld, denn weder die Nudeln noch die Lachsrogen sind im unteren Preissegment angesiedelt. Also ist es doch ein besonderes Essen, aber auch wirklich ein Tolles: Die Sepia-Spaghetti mit Lachskaviar sind nämlich wirklich einfach zuzubereiten und sehen trotzdem ziemlich beeindruckend aus, wie ich finde. Wenn Du dich selbst von dem tollen Geschmack überzeugen möchtet, findest Du unten das Rezept zum Nachkochen. Ach ja: Prinzipiell kannst Du sicher auch ganz normale Spaghetti (oder vielleicht welche aus Vollkorn) für dieses Gericht nehmen, aber abgesehen davon, dass die Sepia-Spaghetti einfach ziemlich abgefahren aussehen, geben sie dem Gericht durch ihre ganz leicht herbe Note doch das gewisse Etwas…

Rezept für Sepia-Spaghetti mit Lachskaviar

Ergibt 2 Portionen:

  • 20 g Pinienkerne
  • 165 g Sepia-Spaghetti
  • 15 g gesalzene Butter
  • abgeriebene Zitronenschale von ½ Zitrone
  • 135 ml Sahne
  • 25 g frisch geriebener Parmesan
  • 35 g Lachskaviar
  • Salz, weißer Pfeffer
  1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten.
  2. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  3. Währenddessen Butter in einer großen Pfanne schmelzen. Zitronenschale zugeben und kurz andünsten. Sahne angießen, alles mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze einkochen lassen.
  4. Fertige Nudeln abgießen und in die Pfanne zur Zitronen-Sahnesoße geben. Parmesan darüberstreuen und alles gut in der Pfanne vermischen bis der Käse geschmolzen ist. Pinienkerne ebenfalls einrühren. Zum Schluss den Lachskaviar vorsichtig unterheben. Direkt servieren.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>