Leichter als Du denkst: Schoko-Pinienkern-Kuchen

Schoko-Pinienkern-Kuchen

Schokokuchen sind ja häufig schwer und enorm sättigend. Nicht so bei diesem Rezept: Dieser Schokoladenkuchen mit Pinienkernen besteht zwar im Wesentlichen aus Schokolade, Butter, Eiern und steht somit anderen Kuchen in Punkto Kalorien in Nichts nach. Dennoch schmeckt er aber ungewöhnlich leicht, was vielleicht an der Zitrone liegt, vielleicht aber auch an dem lockeren Eischnee, der dem Teig untergerührt wird. Die Pinienkerne geben dem Kuchen jedenfalls das gewisse Etwas. Das ist schwierig zu beschreiben, aber vielleicht probierst Du das Rezept ja einfach mal aus, wenn zum Beispiel der nächste Geburtstag ansteht.

Rezept für Schoko-Pinienkern-Kuchen

Ergibt 12 Stücke:

  • 250 g Butter
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 6 Eier
  • 1 Bio-Zitrone
  • 120 g Zucker
  • 50 g Pinienkerne
  • 2 EL Speisestärke
  • etwas Mehl und Butter für die Form, Puderzucker und Kakaopulver zum Bestäuben
  1. Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Butter und Schokolade würfeln und in einem Topf/in der Mikrowelle vorsichtig schmelzen lassen, so dass eine homogene, dünnflüssige Masse entsteht.
  3. Zitronenschale komplett abreiben und die Zitrone auspressen.
  4. Eier trennen und das Eiweiß mit 1 EL Zitronensaft steif schlagen (den restlichen Zitronensaft für etwas anderes verwenden; entweder für ein anderes Essen oder für heiße Zitrone bzw. als erfrischenden Spritzer im kalten Mineralwasser – je nach Jahreszeit). Steif geschlagenes Eiweiß kalt stellen.
  5. Eigelbe in einer anderen Schüssel mit dem Zucker und der Zitronenschale schaumig-cremig schlagen. Nach und nach die Schokoladen-Buttermasse einrühren, dann die Pinienkerne unterrühren.
  6. Eischnee auf die Schokomasse stürzen, Speisestärke darüber sieben. Mit dem Schneebesen locker unter die Schokomasse heben.
  7. Eine runde Kuchenform fetten und mit Mehl bestäuben (Silikonformen brauchen nur bestäubt zu werden; hier braucht es keine Butter). Den Teig in die Form füllen und auf der mittleren Schiene ca. 50 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen, den Kuchen später auf dem Kuchenteller nach Wunsch mit Puderzucker und Kakaopulver verzieren.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>