Gulasch in leicht: Putengulasch mit Paprika

Putengulasch mit Paprika

Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich verbinde mit Gulasch eher etwas Herbstlich-Deftiges. Prinzipiell trifft das auf diesen Gulasch auch zu und beim schönsten Sommer-Sonnenschein-Wetter würde ich ihn wohl auch nicht zubereiten. Da dieses Wetter aber ja auf sich warten lässt und es außerdem gerade leckere Paprika gibt, halte ich den Putengulasch mit Paprika für eine gelungene Sommervariante eines eher herbstlichen Essens. Das Putenfleisch sorgt für eine gewisse „Leichtigkeit“ des Gerichts — im Gegensatz zu Rinder- oder Schweinegulasch, die ich persönlich noch wesentlich deftiger und „schwerer“ finde. Außerdem ist das alles natürlich auch eine Frage der Beilagen. Bei uns gab es den Gulasch wie Du siehst mit Nudeln, aber ein leckerer grüner Salat passt ebenfalls sehr gut und macht aus dem Gulasch vollends ein sommertaugliches Essen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen, guten Appetit und schönes Wetter!

Rezept für Putengulasch mit Paprika

Ergibt 4 Portionen:

  • 600 g Putenbrust (auch super: Oberkeule)
  • 3 Zwiebeln
  • je 1 gelbe und 1 grüne Paprikaschote
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 100 g Tomatenmark
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • Paprikapulver (rosenscharf)
  • etwas Piment d’Espelette (optional)
  • Salz, Pfeffer
  1. Paprikaschoten putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.
  2. Putenfleisch mundgerecht würfeln.
  3. Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Pute portionsweise scharf darin anbraten. Wieder herausnehmen, Hitze reduzieren und die Paprikastücke mit den Zwiebeln kurz im Fett andünsten. Pute wieder in den Topf geben, Tomatenmark zugeben, Brühe angießen, alles gut verrühren und 1 Stunde lang bei schwacher bis mittlerer Hitze schmoren lassen.
  4. Edelsüßes Paprikapulver zugeben, alles noch einmal umrühren und den Gulasch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Piment d’Espelette abschmecken.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>