Ein schwarzes Schaf zu Ostern: Schoko-Osterlamm

Schoko-Osterlamm

Wer sagt denn, dass Osterlämmer immer weiß und unschuldig aussehen müssen? Ich mag dunkle Schokolade eindeutig am liebsten und deswegen ist mein Schoko-Osterlamm auch schwarz bzw. dunkelbraun. Nach dem Backen wird es nämlich mit flüssiger Kuvertüre eingepinselt und erhält dann ein Fell aus überschüssigen Krümeln. Natürlich steht es Dir aber frei, weiße Kuvertüre zu verwenden, dann bekommst Du ein mehr oder weniger weißes Lamm. Der Teig enthält allerdings auch kleingehackte dunkle Schokolade, für ein ganz weißes Lamm müsstest Du hier also ebenfalls weiße Schokolade verwenden oder mit entsprechend viel Puderzucker nachhelfen. So oder so − mit diesem Lamm kann Ostern kommen!

Bäckst Du denn auch jedes Jahr ein Osterlamm? Nimmst Du dafür immer dasselbe Rezept oder probierst Du auch hin und wieder ein neues aus?

fertiges Osterlamm

Rezept für Schoko-Osterlamm

Ergibt 1 mittelgroßes Lamm (Backform-Volumen: 0,7 Liter)

  • 50 g Zartbitter-Kuvertüre für den Teig
  • 100 g Kuvertüre zum Bestreichen (je nach Geschmack bzw. späterer Farbe des Lamms Zartbitter-, Vollmilch- oder weiße Kuvertüre)
  • 125 g weiche Butter oder Margarine + Fett für die Form
  • 125 g Mehl + Mehl für die Form
  • ½ TL Backpulver
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 1-2 EL Rum (optional)
  • 1 EL Quark (Fettstufe egal)
  • Salz
  • Puderzucker nach Belieben
  1. Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen.
  2. Lammform fetten und mehlen. 50 g Zartbitter-Kuvertüre hacken.
  3. Butter oder Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln gründlich einrühren.
  4. Mehl mit Backpulver und einer Prise Salz vermischen, über die Eimasse sieben und unterrühren. Quark einrühren, dann gehackte Kuvertüre, Mandeln und Rum unterheben.
  5. Teig in die geschlossene Form füllen und das Lamm auf unterer Schiene 45 Minuten backen. Anschließend in der Form auskühlen lassen.
  6. Abgekühltes Lamm aus der Form lösen und den überstehenden Boden abschneiden, so dass das Lamm gerade „stehen“ bzw. „sitzen“ kann. Abgeschnittenen Boden zerbröseln.
  7. Die Kuvertüre zum Bestreichen schmelzen und das Lamm damit einpinseln. Die Bodenbrösel als „Fell“ auf der noch feuchten Schokolade verteilen und alles trocknen lassen.
  8. Fertiges Lam nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

 

Nachtrag: Da Isabell mich so nett eingeladen hat, nehme ich mit diesem Rezept gerne am Küchenplausch-Oster-Event teil.Kuechenplausch-Osterevent_gruen

 

 

gefettete, offene Osterlamm-Form

gemehlte Osterlamm-Form

Das Mehl wird gesiebt.

Der Teig kommt in die Form.

Das Lamm kommt in den Ofen

Der Boden wird abgeschnitten.

Schoko-Osterlamm

Schoko-Osterlamm



PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Trackbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>