Der Klassiker aufgepeppt mit Erdbeeren: New York Cheesecake mit Erdbeerspiegel

New York Cheesecake

Klassischer Deutscher Käsekuchen wird seltsamer Weise ja häufig nicht mit Käse, sondern mit Schmand gebacken. Auch lecker, aber ich finde, den Namen „Käsekuchen“ verdient der New York Cheesecake noch mehr, einfach weil er richtigen Käse enthält. Ok, Frischkäse, aber immerhin. Da es im Moment leckere frische Erdbeeren gibt, habe ich einen Erdbeerspiegel dazu gemacht, aber der lässt sich auch super aus gefrorenen Erdbeeren herstellen – ein saisonunabhängiges Rezept also. Natürlich schmeckt der Kuchen auch mit anderen Beeren, mit Erdbeer-Eis oder einfach solo ganz toll.

Rezept für New York Cheesecake mit Erdbeerspiegel

Ergibt 1 kl. Kuchen
(18-20 cm Durchmesser; für eine 26- oder 28-cm-Springform einfach die doppelte Menge nehmen):

  • 85 g amerikanische Graham-Cracker, englische digestive biscuits oder (deutsche) Vollkorn-Butterkekse
  • 45 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 3 Eier, Größe S (bei einem großen Kuchen 5 Eier, Größe M)
  • 1 halbe Vanilleschote oder 1 EL Vanilleextrakt
  • 400 g Frischkäse (Philadelphia)
  • 75 g saure Sahne
  • 75 g Milch
  • 300 g Erdbeeren (frisch oder TK)
  • 2 TL Puderzucker
  • 1,5 TL Speisestärke
  1. Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Erdbeeren auftauen oder frische Erdbeeren putzen und waschen.
  2. Springform einfetten. Cracker in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz zerbröseln. Butter schmelzen und gründlich mit dem Cracken vermischen. Masse auf dem Boden der Springform verteilen, festdrücken und in den Kühlschrank stellen.
  3. Vanilleschote auskratzen und das Mark (oder den Vanilleextrakt) mit Frischkäse, Milch, saurer Sahne, Zucker und Eiern verrühren. Masse in die Springform füllen.
  4. Kuchen im Ofen auf mittlerer Schiene 10 Minuten backen. Dann die Hitze auf 150 °C Ober-Unterhitze reduzieren und noch einmal 1 Stunde backen.
  5. Währenddessen die Erdbeeren mit dem Püriertstab pürieren und die Masse durch ein Sieb streichen. In einem kleinen Topf erhitzen. Puderzucker und Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren und zu der Erdbeermasse in den Topf geben. Aufkochen und eindicken lassen. In eine Schale füllen, ein Stück Frischhaltefolie direkt auf das Püree legen (so bildet sich keine Haut) und abkühlen lassen. Im Kühlschrank kaltstellen.
  6. Den fertigen Kuchen kurz (1-2 Minuten) bei offener Ofentür im Ofen stehen lassen, dann aus dem Ofen nehmen und in der Form auf Zimmertermperatur abkühlen lassen. Springformrand vorsichtig lösen und den Kuchen auf dem Springformboden im Kühlschrank kaltstellen, bis der Kuchen fest ist (dauert ca. 30-60 Minuten). Vorsichtig auf einen Kuchenteller geben.
  7. Kuchen bis zum Servieren am besten im Kühlschrank lagern und dann mit dem Erdbeerpüree essen.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>