Rosenkohl mal anders: Nudelpfanne mit Rosenkohl

Nudelpfanne mit Rosenkohl

Dieses Mal stammte die Idee zum Rezept von Gina. Allerdings habe ich eine vegetarische Variante daraus gemacht, indem ich statt Hackfleisch Sojahack genommen habe. Außerdem habe ich die Mengenverhältnisse geändert und dem Rezept noch etwas Rotwein zugefügt. Das Ergebnis: eine äußerst leckere Nudelpfanne mit Rosenkohl und Tomatenragout. In mein Rezept habe ich sowohl die vegetarische als auch die Fleisch-Version aufgenommen, wobei die Zubereitung sich nicht wirklich unterscheidet (nur, dass Du das Fleisch nicht einweichen musst, dafür braucht es beim Garen länger). Ich finde, die Nudelpfanne ist eine leckere Art, Rosenkohl zuzubereiten und sorgt außerdem für Abwechslung bei diesem Gemüse – immer nur Rosenkohl mit Soße und Kartoffeln ist doch auf Dauer langweilig. Und ich finde, für so ein leckeres Gericht lohnt sich dann auch das Rosenkohl-Putzen, das ich immer ziemlich doof finde…

Nudelpfanne mit Rosenkohl

Rezept für Nudelpfanne mit Rosenkohl

Ergibt 4 Portionen:

  • 50 g Sojaschnetzel zum Einweichen (oder 150 g Hackfleisch; Geflügel, Schwein oder Rind)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Rosenkohl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 kl. Dose geschälte Tomaten (400 g)
  • 1 Schuss Rotwein (ca. 50 ml)
  • 340 g Penne-Nudeln
  • Öl zum Braten
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, Pfeffer, rosa Pfeffer
  • geriebener Parmesan nach Belieben
  1. Sojaschnetzel mit 150 ml kochendem Wasser überbrühen und einweichen lassen (min. 10 Minuten).
  2. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Rosenkohl putzen, entstielen und ebenfalls in Scheiben schneiden (so, dass der Kohl etwas auseinanderfällt). Zwiebel und Möhre schälen und feinwürfeln, Sellerie putzen und ebenfalls feinschneiden.
  3. Sojaschnetzel abtropfen lassen (gut ausdrücken) und in einer großen Pfanne ohne Fett kurz anbraten. Wenn Du Hackfleisch nimmst, dieses ebenfalls ohne Öl braten, bis es durchgegart ist. Wieder aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. Etwas Öl in der Pfanne erwärmen und den Knoblauch darin goldbraun braten. Rosenkohl zugeben und alles ca. 4 Minuten zugedeckt dünsten, bis der Rosenkohl gar, aber noch knackig ist. Ebenfalls aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  5. Noch etwas Öl heiß werden lassen und Zwiebel, Möhre und Sellerie darin anbraten, bis das Gemüse gar ist (ca. 8 Minuten), währenddessen schonmal das Nudelwasser aufsetzen.
  6. Tomaten mit Saft in die Pfanne geben und mit dem Kochlöffel/Pfannenwender zerdrücken. Rotwein angießen, Sojaschnetzel/Hackfleisch und Lorbeerblatt einrühren. Mit Salz, Pfeffer und rosa Pfeffer abschmecken und zugedeckt ca. 20-25 Minuten köcheln lassen, bis die Soße eingedickt ist.
  7. Währenddessen Nudeln kochen und abgießen.
  8. Wenn die Soße die gewünschte Konsistenz erreicht hat, Lorbeerblatt rausfischen. Nudeln und Rosenkohl in die Pfanne geben, alles gut miteinander verrühren und noch einmal erhitzen. Ggf. noch einmal abschmecken und dann servieren. Nach Geschmack mit Parmesan bestreuen.

Nudelpfanne mit Rosenkohl

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>