Nicht nur für reiche Menschen. Millionaires’ Shortbread

Millionair's Shortbread

Klingt ja schon recht dekadent und ich weiß auch gar nicht, warum das „Millionaires’ Shortbread“ (auch bekannt als „Millionair’s Shortbread“ oder „Caramel Shortbread“) diesen Namen trägt. Vermutlich wegen der goldenen Farbe des Karamells, aber eigentlich ist das ja auch nebensächlich. Die Hauptsache ist, es schmeckt gut und das tut es auf jeden Fall! Und so teuer wie der Name vermuten lässt, ist es gar nicht – höchstens kostbar. Und zeitintensiv. Denn ein bisschen dauert es schon, bis aus Kondensmilch, Butter und Zucker Karamell wird und die einzelnen Schichten müssen zwischendurch im Kühlschrank fest werden. Aber dennoch: Der Aufwand lohnt sich, denn am Ende hast Du leckere Vierecke (oder Riegel, Kreise, Herzen oder was Du sonst daraus machen möchtest), die aus Shortbread-Boden, Karamellfüllung und Schokoladenguss bestehen. Also quasi wie Twix, aber eben selbstgemacht und wie ich finde auch geschmacklich viel intensiver. Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Zubereitung und vor allem beim Genießen hinterher!

Rezept für Millionaires’ Shortbread

Ergibt eine 24 x 20 cm große Auflaufform voll:

  • 200 g Shortbread
  • 200 g Butter
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch (400 ml)
  • 150 g brauner Zucker
  • 200 g Vollmilchschokolade
  • 1 TL Kokosfett
  1. Shortbread in einem Gefrierbeutel (gut verschließen!) mit dem Nudelholz kleinbröseln. 50 g Butter schmelzen und mit den Shortbread-Krümeln vermengen. Als Boden in der Auflaufform verteilen, festdrücken und 20 Minuten kaltstellen.
  2. Währenddessen die übrigen 150 g Butter mit dem braunen Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze unter Rühren schmelzen und so lange weiterrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Kondensmilch zugeben und weiterrühren, bis sich Karamell bildet, das erste kleine Bläschen bildet (dauert ca. 30 Minuten!).
  3. Karamellmasse auf den Shortbreadboden gießen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann min. 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.
  4. Schokolade mit dem Kokosfett schmelzen und auf dem erkalteten Karamell verteilen. Ebenfalls wieder abkühlen lassen. Mindestens 2 Stunden, noch besser über Nacht.
  5. Millionaires‘ Shortbread in Streifen oder Stücke schneiden und aus der Form lösen.

 

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Comments

  1. Regina sagt

    @tomateninsel: Definitiv! Wobei ich toll finde, dass es nicht einfach nur süß ist, sondern das Karamellaroma so schön rauskommt.

    @Anne: Das freut mich sehr, jederzeit wieder!

  2. Anne sagt

    Diese Köstlichkeit kann man mit nichts vergleichen. Wirklich ein Genuss!
    Nochmals vielen Dank für die üppige Portion.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>