Winterliches Dessert: Maronencreme mit Zimt

Maronencreme

Maronen gibt es ab Herbst ja häufig pur und heiß an Ständen in der Innenstadt zu kaufen. Auch in Soßen zu Wild machen sich die Esskastanien gut. Aber hättest Du gedacht, dass Maronen sich auch wunderbar zu einem leckeren Dessert verarbeiten lassen? Nein? Dann solltest Du die Maronencreme mit Zimt unbedingt mal ausprobieren. Zur Creme kommen noch Sahne sowie ein Hauch Kakaopulver und auch wenn das jetzt ziemlich üppig klingt, schmeckt die Creme doch lecker-leicht und lässt sich daher auch nach dem Weihnachtsessen noch genießen, aber natürlich auch insgesamt in der kalten Jahreszeit.  Das Beste an der Creme ist, dass sie sich ganz einfach und schnell zubereiten lässt. Einmal vorbereitet kann sie zudem auch noch einige Zeit im Kühlschrank überleben. So gibt es Heiligabend wenig Küchenstress, dafür aber ganz viel Genuss.

Rezept für Maronencreme mit Zimt

Ergibt 2 Portionen:

  • 1 Bio-Orange
  • 200 g gegarte und geschälte Maronen
  • 50 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimtpulver
  • 200 g Sahne
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • etwas Kakaopulver
  1. Die Orange heiß abwaschen und die Hälfte der Schale abreiben. Orange aufschneiden und eine Hälfte auspressen.
  2. Maronen hacken und mit Milch, Zucker, Zimt, 100 g Sahne und dem Orangensaft im Mixer pürieren. Nach Geschmack Orangenschale zugeben (gut aufpassen, dass es nicht zu viel wird!). Ggf. noch etwas Zucker zugeben.
  3. Creme in Dessertschälchen füllen. Die übrigen 100 g Sahne mit dem Vanillezucker nicht ganz steif schlagen und über die Creme löffeln.
  4. Sahne nach Belieben mit Kakaopulver bestreuen.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>