Fruchtige Lammspieße mit Rosmarinkartoffeln

Lammspieße

Gestern gab es bei uns fruchtige Lammspieße mit Pfirsich, Ananas, Kirschtomate und Rosmarin, frisch vom Grill. Mir haben sie auch super geschmeckt, für meinen Mann, der kein großer Lamm-Fan ist, gab es die Spieße mit Schweine- statt mit Lammfleisch, was offenbar ebenfalls sehr lecker war. Dazu habe ich Rosmarin-Kartoffeln gemacht, die uns mit dem frischen Fleur de Sel (das natürlich erst nach der Zubereitung darübergestreut wurde) ebenfalls ganz fantastisch geschmeckt haben. Beide Rezepte findest Du unten.

Falls Du Wein magst, kann ich Dir zu diesem Essen übrigens einen Cabernet Sauvignon empfehlen. Ich will mich gar nicht behaupten, dass ich Ahnung von Wein habe, aber der australische Cabernet Sauvignon, den wir gestern zu diesem Gericht getrunken haben, hat mit seinem beerig-fruchtigen Aroma perfekt sowohl zu den Früchten als auch zum Fleisch und den Kartoffeln gepasst.

Rezept für fruchtige Lammspieße mit Rosmarinkartoffeln

Ergibt 2 Portionen:

  • 5-6 kleine festkochende Kartoffeln
  • 4-5 Zweige frischer Rosmarin (gewaschen und trockengeschüttelt)
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Fleur de Sel (normales Salz geht auch)
  • 240 g Lammhüfte oder Schweineschulter
  • 1 Pfirsich (darf ruhig noch etwas fester sein)
  • 4 Kirschtomaten
  • ½ Ananas
  • außerdem: 4 Holzspieße und bei einem Holzkohlegrill noch etwas zusätzliches Öl.
  1. Backofen auf 180 °C Umluft-Grillkombi vorheizen (ohne Grillfunktion geht’s auch). Grill ebenfalls vorheizen/anfeuern.
  2. Die kleinen Kartoffeln abwaschen und trocknen. Jeweils einmal quer halbieren und alle zusammen in einen großen Topf geben. Olivenöl, 3 Zweige Rosmarin und den Pfeffer ebenfalls in den Topf füllen, Deckel drauf und alles einmal gut durchschütteln, damit sich das Olivenöl gleichmäßig auf den Kartoffeln verteilt.
  3. Das Fleisch würfeln (ca. 3×4 cm groß). Pfirsich waschen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und längs vierteln, dann jedes Viertel noch einmal quer halbieren. Ananas von der Schale befreien und in Stücke schneiden. Kirschtomaten waschen.
  4. Kartoffeln und Rosmarin in eine Auflaufform umfüllen und 25 Minuten im Backofen garen (eine Schiene unter der obersten).
  5. Fleisch, Kirschtomaten, Pfirsich- und Ananasstücke abwechselnd nach Belieben auf die Holzspieße stecken. Den übrigen Rosmarin zwischen die einzelnen Frucht-/Fleischstücke auf die Spieße stecken. Spieße pfeffern und grillen (für den Holzkohlegrill die Spieße vorher noch mit etwas Öl bestreichen).
  6. Die fertigen Rosmarin-Kartoffeln mit etwas Fleur de Sel bestreuen und mit den Spießen zusammen servieren.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Comments

  1. Regina sagt

    Hehe, seltsam, dass die Männer alle kein Lamm zu mögen scheinen.
    Das mit dem Nachtisch kann ich verstehen – wenn das Gegrillte so gut schmeckt, ist es manchmal schwierig, Platz für ein Dessert zu lassen.

  2. sagt

    Hmm, sieht das lecker aus! Wenn das Wetter wieder besser wird, werde ich die Spieße sicher mal ausprobieren. Ich esse total gern Lamm und für meinen Herren wird es dann wie bei dir auch eine Alternative geben…
    Nur Nachtisch gibt es bei uns nach dem Grillen nie. Das schaffe ich danach nie. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>