Wohlig wärmend und doch leicht: Lachspfanne

Lachspfanne mit Brokkoli, Blumenkohl und Reis

Lachspfanne mit Brokkoli, Blumenkohl und Reis: Klingt nach einer bunten Mischung, ist aber für mich mit dem leckeren Fisch und dem knackigen Gemüse nichts anderes als Wohlfühlessen pur und obendrein auch noch einfach zuzubereiten. Ich mag sie immer wieder gerne und natürlich kannst Du sie auch wunderbar variieren, bzw. Reste in ihr verwerten; statt saurer Sahne kannst Du zum Beispiel Schmand oder Schlagsahne nehmen, die Zitronenmelisse oder den Estragon kannst Du auch weglassen, statt Petersilie passt natürlich auch Dill gut usw. Lachs muss es auch nicht unbedingt sein. Der schmeckt mir zwar am besten, aber wenn du noch Seelachs oder anderen halbwegs festen Fisch im Kühlschrank hast, kannst Du den für dieses Rezept gut verwenden.

Rezept für Lachspfanne mit Brokkoli und Blumenkohl

Ergibt 3 Portionen:

  • 60 g Reis
  • 250 g Lachsfilet
  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • Brokkoli
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL saure Sahne
  • Petersilie, Estragon und Zitronenmelisse nach Belieben
  • 1 EL Öl zum Braten
  1. Reis in Salzwasser garen. Blumenkohl und Brokkoli putzen und in Röschen zerteilen. Lachs in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Lachs darin anbraten. Dann den Fisch herausnehmen und Brokkoli und Blumenkohl im Bratsud andünsten. Brühe zufügen, Schmand einrühren, Lachswürfel auflegen und alles zugedeckt ca. 10 Minuten lang garziehen lassen.
  3. Reis und Kräuter einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>