Spaghetti Carbonara: Mit Lachs statt mit Speck

Tagliatelle mit Lachs-Carbonara

Eigentlich bestehen Spaghetti Carbonara ja aus Spaghetti, Speck, Ei und Käse. In Deutschland werden einem häufig auch Spaghetti mit Kochschinken-Sahnesoße als „Carbonara“ angedreht. In mein heutiges Rezept kommen Spaghetti (oder andere Nudeln), Eier, Sahne, Lachs und Senf. Hat also bis auf die Spaghetti und die Eier gar nichts mit klassischen „Spaghetti Carbonara“ zu tun, zumal ich auch noch Tagliatelle statt Spaghetti verwendet habe. Genannt hab ich das Essen aber trotzdem „Spaghetti mit Lachs-Carbonara“, weil Du Dir dann direkt etwas darunter vorstellen kannst. Und schmecken tut es auch sehr sehr gut, egal, wie es nun letztlich heißt… Ach ja: Klassische „Spaghetti Carbonara“ mache ich auch irgendwann nochmal und blogge sie dann für Dich. Wie sieht es denn bei Dir aus? Welche Variante magst Du denn am liebsten? Die originale, den abgewandelten Klassiker? Oder eine ganz andere Kreation?

Rezept für Spaghetti mit Lachs-Carbonara

Ergibt 2 Portionen:

  • 100 g Räucherlachs
  • 200 g Spaghetti
  • 2 Eier
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 EL Sahne
  • 2 TL Senf (grobkörnig)
  • 1 TL Zitronensaft
  • Pfeffer, Salz
  1. Spaghetti in Salzwasser bissfest kochen.
  2. Währenddessen Eier mit Sahne, Zitronensaft und Senf in einer Schüssel verquirlen.
  3. Lachs in Streifen schneiden, Schnittlauch waschen, trockenschütteln und feinhacken. Beides zu der Eier-Mischung geben. Mit Pfeffer würzen.
  4. Wenn die Nudeln gar sind, abgießen und wieder in den Topf geben. Eier-Lachs-Mischung dazugeben und so lange im heißen Topf auf ausgeschalteter Herdplatte rühren, bis die Soße bindet. Sofort servieren.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>