Ahornsirup, Senf und Fisch, jawohl, das schmeckt! Glasierter Lachs mit Ananas

Glasierter Lachs mit Ananas

Weil heute Freitag ist, gibt es Fisch. Nagut, der Fisch ist mehr oder weniger zufällig, aber trotzdem ist das Rezept super: Glasierter Lachs mit Ananas. Die Glasur besteht aus Senf und Ahornsirup und auch wenn das jetzt vielleicht wahnsinnig profan klingt, kann ich nur sagen: Es ist EXTREM lecker! Manchmal ist es ja doch überraschend, wie wahnsinnig gut ganz simple Sachen schmecken können; beim glasierten Lachs ist es genauso. Ich war zumindest sehr positiv überrascht als ich das Ergebnis meines Kochens probiert habe. Und wie Du Dir vielleicht schon gedacht hast, ist die Zubereitung dieses Gerichts (das immerhin nur aus 4 Zutaten + Salz und Pfeffer besteht) auch absolut kein Hexenwerk. In diesem Sinne also viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Rezept für glasierten Lachs mit Ananas

Ergibt 2 Portionen:

  • 80 ml Ahornsirup
  • 1-2 El Dijonsenf
  • 2 Lachsfilets (je ca. 125 g)
  • 220 g frische Ananas
  • Salz, Pfeffer
  1. Ananas schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Backofengrill vorheizen.
  2. Ahornsirup und Senf in einem kleinen Topf verrühren und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen (aufpassen, dass nichts überkocht!). Hitze reduzieren und für ca. 5 Minuten sieden lassen, dabei hin und wieder umrühren. Vom Herd nehmen und 10 Minuten stehen lassen.
  3. Lachsfilets in eine beschichtete, ofenfeste Form geben (mit der ehemaligen Hautseite nach unten). Mit Salz und Pfeffer würzen, Ananasstücke um den Lachs herum verteilen.
  4. Ahornsirup-Mischung halbieren. Mit der einen Hälfte den Lachs einpinseln, den Rest der Mischung als Soße auf den Tisch stellen. Den glasierten Fisch für ca. 7-10 Minuten unter den Grill geben bis er durch ist.
  5. Mit der Soße servieren.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>