Gemüsesoße – super zu Fleisch, Huhn oder Fisch

Gemüsesoße

In diesem Topf schmurgelt die Gemüsesoße noch schön vor sich hin. Eigentlich hat sie mehr von einem Ratatouille als von einer Soße – zumindest wenn man sie hinterher nicht glattpüriert und das habe ich nicht getan, weil ich Gemüsestücke mag. Die Soße besteht im Grunde aus eingekochtem Gemüse (Aubergine, Tomate, Zucchini und Paprika), zu dem sich außerdem Zwiebel, Knoblauch, Rosmarin, etwas Olivenöl und Sahne gesellt haben. Das Ergebnis passt dann gut zu Lamm, Rind oder Huhn (auch gegrillt), aber auch zu Fisch oder Soja-Schnitzel. Wenn Du diese leckere Sommersoße auch mal ausprobieren möchtest, wünsche ich Dir guten Appetit!

Rezept für Gemüsesoße

Ergibt 4 Portionen:

  • 250 g Tomaten
  • 1 kl. Aubergine (ca. 150 g)
  • 1 kl. Zucchino (ca. 150 g)
  • 1 kl. gelbe Paprikaschote
  • 1 große Zwiebel (ca. 100 g)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Aceto balsamico
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  1. Tomaten über Kreuz einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, schälen und in Stücke schneiden. Aubergine, Zucchino und Paprika waschen, putzen und würfeln.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und feinhacken. 2 EL Olivenöl in einem Schmortopf erhitzen und Zwiebeln mit dem Knoblauch kurz darin andünsten. Das Gemüse dazugeben und alles verrühren. Rosmarinzweig auflegen, das übrige Olivenöl und 50 ml Wasser dazugießen, dann alles salzen und pfeffern. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 40 Minuten einköcheln lassen.
  3. Deckel abnehmen, Sahne zur Gemüsemischung gießen, alles durchrühren und noch einmal gut erhitzen. Den Rosmarin herausnehmen und die Soße mit Salz, Pfeffer, Aceto balsamico und Tomatenmark abschmecken.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>