Frisch-Gratin auf die Schnelle, mit Tomaten und Mozzarella

Fisch-Tomaten-Gratin

Heute haben wir uns mal der „italienischen“ Küche zugewandt. Ich weiß gar nicht, ob dieses Rezept tatsächlich aus Italien stammt, aber mit den Tomaten, dem Mozzarella, dem Basilikum (selbstgezogen natürlich) und dem Ciabatta als Beilage kam es mir schon ziemlich italienisch vor. In jedem Fall hat uns das Fisch-Tomaten-Gratin wieder mal sehr gut geschmeckt. Ich mag und mache dieses Gericht sehr gerne, weil es relativ schnell geht, simpel ist, aber trotzdem sehr lecker schmeckt und obendrein noch angenehm leicht ist. Außerdem mag ich zum einen die Kombination aus Fisch, Tomate und Basilikum sehr gerne und zum anderen finde ich die Soße ganz toll, die automatisch beim Backen entsteht und die himmlisch gut schmeckt, wenn Du das Ciabatta hineintunkst und das dann isst. Das Fisch-Tomaten-Gratin eignet sich sowohl für das Candle-Light-Dinner zu zweit als auch für das schnelle Abendessen nach der Arbeit, weil Du es wirklich auch „mal eben“ in den Ofen schieben kannst und dann nur 20 Minuten überbacken brauchst. Genug Zeit also, um währenddessen den Tisch zu decken und in Feierabendstimmung zu kommen.

Fisch-Tomaten-Gratin frisch aus dem Ofen

Rezept für Fisch-Tomaten-Gratin

Ergibt 2 Portionen:

  • 250 g Schollenfilets
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300 g Tomaten
  • ½ Bund Basilikum
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  1. Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Die Schollenfilets in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft vermischen.
  2. Tomaten waschen, entstielen und in dünne Scheiben schneiden. Basilikum ebenfalls waschen, trocknen und in Streifen schneiden. Mozzarella auch in dünne Scheiben schneiden.
  3. Die Fischstücke in eine ofenfeste Form legen. Die Tomaten darauf verteilen, salzen und pfeffern. Das Basilikum über die Tomaten streuen, Mozzarella darauf legen und noch einmal alles mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss das Olivenöl darüberträufeln.
  4. Für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis der Mozzarella zerlaufen und leicht gebräunt ist.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>