Kohl und Rübe in schick: Fischfilets mit Rahmwirsing, Kartoffeln und Rote-Bete-Stroh

Kabeljaufilet

Ich weiß, ich sage das oft (und meine das auch immer): Dieses Essen ist wirklich einfach! Und es ist deswegen besonders toll, weil es dazu noch total schick aussieht. Das gewisse Etwas gibt das Rote-Beete-Stroh, das super mit dem Wirsing und dem Fisch harmoniert, gleichzeitig hübsch aussieht UND wirklich einfach ist: Du musst nur Rote Beete kleinschneiden und frittieren. Der Rahmwirsing besteht auch nur aus zwei Zutaten (Wirsing und Sahne) + Salz, Pfeffer und Muskatnuss, der Fisch wird einfach gebraten und Kartoffeln kochen sollte auch kein Problem sein. Und voilà: Schon hast Du ein optisch ansprechendes Gericht „gezaubert“, das auch noch wirklich lecker schmeckt – Frischer Wirsing ist eben doch was ganz anderes als Aufgetauter. Heute gab es bei uns jedenfalls dieses leckere Fischgericht. Mein Mann war beeindruckt (der weiß ja auch nicht, wie simpel das eigentlich ist) und wir beide fanden es sehr lecker. Da soll nochmal einer sagen, Kohl sei langweilig und Rübengemüse umständlich.

Rezept für Fischfilets mit Rahmwirsing, Kartoffeln und Rote-Bete-Stroh

Ergibt 2 Portionen:

  • 2 Fischfilets (hier: Kabeljaufilets, je rund 150 g)
  • 250 g Wirsing
  • 150 g Sahne
  • 6-8 kleine vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 100 g Rote Beete
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, weißer Pfeffer (optional), Muskatnuss
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Mehl
  • Öl zum Braten
  • Öl zum Frittieren
  1. Öl zum Frittieren in einem Topf oder in der Fritteuse erhitzen. Rote Beete schälen (am besten mit Gummihandschuhen), in dünne Scheiben und diese wiederum in dünne Streifen schneiden. Streifen im heißen Öl frittieren, bis sie kross sind (das dauert im Topf ca. 4-5 Minuten). Mit einem Schaumlöffel aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  2. Kartoffeln schälen. Den Strunk des Wirsings entfernen und den Wirsing in Scheiben schneiden. Kartoffeln in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen, Wirsing in etwas Öl anschwitzen, mit der Sahne ablöschen und bei mittlerer bis schwacher Hitze ebenfalls rund 20 Minuten garen.
  3. Währenddessen 2 Teller vorwärmen (im Ofen bei 80 °C). Fischfilets waschen, trockentupfen und mit Salz, weißem Pfeffer (schwarzer geht auch – dann aber nur ganz wenig nehmen!) und Zitronensaft einreiben. Mit dem Mehl bestäuben. Butter mit etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch von beiden Seiten insgesamt 4-5 Minuten braten, bis er gar und goldbraun ist.
  4. Fertigen Wirsing mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Auf den vorgewärmten Tellern anrichten, Kartoffeln neben dem Wirsing verteilen. Fisch auf den Wirsing legen und mit dem Rote-Beete-Stroh garnieren.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>