Noch einmal Mousse + Erdbeeren: Erdbeermousse mit Erdbeersoße

Erdbeermousse mit Erdbeersoße

Im Gegensatz zur Buttermilchmousse sind in der Erdbeermousse mit Erdbeersoße die Erdbeeren drin UND drauf, bzw. drumherum. Auf dieses Rezept aufmerksam geworden bin ich bei Kitchencowboy und ich kann nur sagen, dass es genauso lecker schmeckt wie es aussieht. Übrigens ist die Mousse auch in Kombination mit etwas Schokolade sehr sehr gut – wäre also eine Variante, wenn Du (wie wir) mehrere Tage davon esst. Das Rezepte ist übrigens wirklich kinderleicht! Es erfordert nur ein wenig Zeit, weil die Gelatine fest werden muss, aber das macht sie ja zum Glück von ganz alleine im Kühlschrank.

Rezept für Erdbeermousse mit Erdbeersoße

Ergibt 5 Portionen:

  • 375 g Erdbeeren
  • 1 gestrichener EL Vanillezucker
  • 4,5 Blatt Gelatine
  • 1 kl. Zitrone
  • 250 g Buttermilch
  • 75 g Puderzucker + 5 TL
  • 75 g Joghurt
  • 1 EL Honig
  • 300 ml Sahne
  1. Erdbeeren putzen und waschen. 150 g Erdbeeren kleinschneiden (den Rest im Kühlschrank aufbewahren), mit dem Vanillezucker mischen und zur Seite stellen.
  2. 75 g Puderzucker in die Buttermilch sieben und darin auflösen. Joghurt und Honig zugeben und alles gut verrühren.
  3. Die Vanillezucker-Erdbeeren fein pürieren und ebenfalls in die Buttermilch rühren.
  4. Gelatineblätter 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Währenddessen die Zitrone auspressen und in Saft in einem Topf erwärmen (nicht kochen!).
  5. Gelatine gut ausdrücken und unter Rühren in dem warmen Zitronensaft auflösen.
  6. Sahne steif schlagen.
  7. Gelatinemischung zur Buttermilch geben und unterrühren. Steif geschlagene Sahne vorsichtig unterheben, alles in Dessertschälchen füllen und mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) im Kühlschrank kaltstellen.
  8. Für die Erdbeersoße die übrigen Erdbeeren kleinschneiden und mit den 5 TL Puderzucker mischen bis sie Saft ziehen. Dann ganz fein pürieren und über die Erdbeermousse geben (oder als Erdbeerspiegel verwenden).
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>