Frühstücksei mal anders – mit Gurke und Dill

Frühstücksei mit Gurke

Eier esse ich sehr selten „pur“, einfach, weil ich nicht so ein großer Fan von ihnen bin. Ab und an kann aber schonmal ein Frühstücksei auf meinen Tisch und diese Variante ist angenehm frisch, gibt dem schnöden Frühstücksei einen neuen Dreh und bietet somit ein wenig Abwechslung von „herkömmlichen“ Eierspeisen Spiegel- oder Rühreier usw. Bei dem Frühstücksei mit Gurke und Dill sorgt die Gurke für extra Frische und der Dill für angenehme Würze. Ich kann mir vorstellen, dass Du das auch gut mit Tomate und Basilikum zubereiten kannst oder mit Petersilie oder mit Kräutern, die Du sonst gerne magst − da sind Deiner Phantasie wohl nur wenige Grenzen gesetzt. Wie sieht es denn bei Dir aus? Isst Du häufiger Eier zum Frühstück und wenn ja, wie bereitest Du sie am liebsten zu?

Rezept für Frühstücksei mit Gurke und Dill

Ergibt 2 Portionen:

  • 1 halbe Salatgurke
  • 4 Eier
  • 2 Stängel Dill
  • 1 TL Weißweinessig
  • 1 TL Öl
  • Salz, Pfeffer
  1. Gurke waschen und der Länge nach halbieren. Kerne mit einem Löffel auskratzen. Gurke würfeln, salzen und 5 Minuten stehen lassen.
  2. Eier in einen Topf mit Wasser geben, zum Kochen bringen und gute 3 Minuten kochen lassen.
  3. In der Zeit den Dill waschen, trocknen und die Spitzen abzupfen.
  4. Eventuell entstandene Gurkenflüssigkeit abgießen und die Gurke mit Essig, Pfeffer und Öl verrühren. Ggf. noch einmal salzen.
  5. Eier abschrecken und schälen. Jeweils zwei Eier in eine Schale oder ein Glas geben und mit einem Messer „öffnen“. Gurke und Dill darüber verteilen.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>