Back to the roots: Coq au vin

Coq au vin - Hähnchenkeule

Das erste Essen, das ich nach Kochbuch-Rezept gekocht habe, war ja ein Coq au vin (eine Version mit Weißwein). Da ich schon lange mal wieder Lust darauf hatte, habe ich nun endlich mal wieder eins zubereitet. Auch, wenn es eigentlich gar kein „Coq“ („Hahn“) ist, sondern Huhn und auch kein ganzes, sondern „nur“ zwei Keulen und zwei Brüste. Immerhin ist der Wein – ein Burgunder – nach „Originalrezept“. Wobei es vermutlich mittlerweile so viele Coq-au-vin-Varianten gibt wie für Sauerbraten oder Spaghetti Bolognese… Wie auch immer – geschmeckt hat es uns jedenfalls, mit selbstgebackenem Baguette und den restlichen Wein gab es natürlich auch noch… Wenn Du dieses leckere Gericht auch einmal kochen möchtet – es ist wirklich einfach (und ich weiß, das sage ich immer); im Grunde musst Du nur die Hähnchenteile anbraten, mit Wein begießen und eine Stunde schmoren lassen. Gelingt ganz sicher! Wenn Du es doch nochmal genauer nachlesen möchtet, schau einfach in das Rezept.

Coq au vin - HähnchenbrustfiletRezept für Coq au vin

Ergibt 4 Portionen:

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 2 Hähnchenschenkel
  • 500 ml Wein (Burgunder)
  • 100 g kleine Schalotten
  • 150 g Champignons
  • 50 g Räucherspeck
  • etwas Öl zum braten
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer
  1. Hähnchenteile waschen, trockentupfen, salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben.
  2. Speck in kleine Würfel schneiden, Schalotten schälen. Beides in einem Bräter goldgelb rösten, wieder aus dem Bräter herausholen.
  3. Öl in dem Bräter erhitzen und die Hähnchenteile nacheinander bei starker Hitze von allen Seiten scharf anbraten. Schalotten, Speck, Thymian und Lorbeerblatt zugeben, Wein angießen und alles zugedeckt 1 Stunde schmoren lassen.
  4. Währenddessen die Champignons putzen. Kleine Champignons im Ganzen lassen, größere halbieren oder vierteln. Pilze 10 Minuten vor Ende der Garzeit zum Fleisch geben.
  5. Nach Ende der Garzeit die Soße mit Salz und Peffer abschmecken (Hähnchenteile währenddessen ggf. im Ofen bei 50-80 °C warmhalten oder nach dem Abschmecken zum erneuten Erhitzen wieder zur Soße geben).

Coq au vin

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>