Kulinarische Überraschung: Bœuf Stroganoff

Bœuf Stroganoff

Bœuf Stroganoff hatte ich bis vor kurzem noch nie gegessen, wollte ich aber irgendwie immer mal ausprobieren. Da ja nun gerade eine gute Zeit für Rote Beete ist, dachte ich, das sei ein guter Zeitpunkt, mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Das habe ich dann auch getan und ich muss sagen, das Essen hat mich absolut umgehauen! Vorher dachte ich halt „Naja, so’n Fleischgericht eben, mal schnell gemacht, schmeckt bestimmt ganz gut…“ aber ich fand es SO dermaßen lecker, dass ich es umgehend zu einem weiteren Lieblingsessen ernannt habe! Nun gibt es für Bœuf Stroganoff vermutlich ungefähr so viele Rezepte wie für Rheinischen Sauerbraten, aber mein Rezept kann ich Dir auf jeden Fall empfehlen. Obwohl ich Rote Beete, Champignons, Gewürzgurken und Rindfleisch grundsätzlich gerne esse und lecker finde, hätte ich nie gedacht, dass diese Zutaten zusammen SO unglaublich gut schmecken können! Naja, genug des (Eigen-)Lobes. Am besten probierst Du es einfach selber mal aus – und dann lass mich wissen, wie es Dir geschmeckt hat!

Rezept für Bœuf Stroganoff

Ergibt 2 Portionen:

  • 300 g Rinderlende oder -filet
  • 100 g Champignons
  • 1 kl. Zwiebel
  • 1 kl. Rote Beete (ca. 100 g), geschält und gekocht
  • 2 Gewürzgurken (insgesamt ca. 75 g)
  • 1 EL Öl zum Braten
  • 1 EL Cognac/Weinbrand
  • 100 ml Fleischbrühe
  • 75 g saure Sahne
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • Nach Belieben Dillspitzen/Schnittlauchröllchen zum Bestreuen
  • Salz, Pfeffer
  1. Champignons putzen, säubern und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Rote Beete und Gewürzgurken erst längs in dünne Scheiben, dann quer in feine Streifen schneiden. Fleisch ebenfalls erst in dünne Scheiben, dann in Streifen schneiden.
  2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin in 2 Portionen bei starker Hitze unter Rühren je ca. 1,5 Minuten braten. Gebratenes Fleisch aus der Pfanne nehmen und in ein Sieb geben, das über einer Schüssel hängt (der Fleischsaft soll später noch zum Einsatz kommen).
  3. Wenn das Fleisch komplett gebraten ist, Zwiebel und Pilze im Bratfett bei mittlerer Hitze unter Rühren ca. 2 Minuten braten. Mit Cognac/Weinbrand ablöschen und diesen vollständig verdampfen lassen. Brühe und saure Sahne einrühren und aufkochen lassen.
  4. Rote Beete und Gurken in die Pfanne geben. Mit Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch mit Saft unterrühren und noch einmal heiß werden lassen. Nach Wunsch mit Dill oder Schnittlauch bestreuen.

Tipp: dazu passen Nudeln oder Kartoffelpürree besonders gut.

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>