Beeren + Zitrus, Teil 2: Blaubeer-Zitronen-Schnitten

Blaubeer-Zitronen-Schnitte

Gestern hatte ich ja schon angekündigt, dass ich nochmal etwas mit Blaubeeren backen wollte und das habe ich natürlich auch getan. Sicher nicht jedermanns Sache, aber wenn Du auch ab und an mal amerikanisch-süßes Junk-Food magst, sind die klebrig-süßen Blaubeer-Zitronen-Schnitten genaus das Richtige für dich. Zitrone ist also auch wieder mit dabei (ist aber auch eine echt leckere Kombination) und dieses Mal außerdem auch Kekse. In dem Rezept, das mir als Vorlage gedient hat, werden nämlich Graham Cracker verwendet, um den Boden herzustellen. Nun hatte ich die leider nicht, konnte aber im Kölner English Shop britische Digestive Biscuits erstehen, die auch ganz wunderbar gepasst haben. Solltest Du weder Graham Cracker noch Digestive Biscuits finden können, tun es aber auch Vollkorn-Butterkekse, die es ja nun wirklich in jedem deutschen Supermarkt gibt. Oder Du macht einen ganz normalen Mürbeteig, das geht auch. Für welche Version auch immer Du Dich entscheidest – ich wünsche viel Erfolg beim Backen und guten Appetit!

Rezept für Blaubeer-Zitronen-Schnitten

Ergibt 9 Schnitten:

  • 100 g Kekse (amerikanische Graham Cracker, britische Digestive Biscuits oder deutsche Vollkorn-Butterkekse)
  • 70 g geschmolzene Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Bio-Zitrone (bei einer kleinen Zitrone zusätzlich noch Zitronensaft, um auf insgesamt 100 ml zu kommen)
  • 1 Eigelb (Größe L)
  • 200 g gesüßte Kondensmilch
  • 150 g frische Blaubeeren
  1. Backofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine quadratische Backform (ca. 15 x 15 cm) fetten.
  2. Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zu feinen Krümeln verarbeiten. Zitrone heiß abwaschen, trocknen und die Hälfte der Schale abreiben.
  3. Kekskrümel mit geschmolzener Butter, Zucker und Zitronenschale mischen und so lange verrühren, bis die Krümel alle feucht sind. In die Auflaufform drücken und 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  4. In der Zeit noch etwas Zitronenschale abreiben (knapp 1 TL). 100 ml Zitronensaft auspressen (ggf. auffüllen).
  5. Das Eigelb mit der Kondensmilch vermengen. Zitronensaft und -schale hinzufügen und so lange rühren, bis eine homogene, leicht feste Masse entsteht. Blaubeeren waschen, trocknen und vorsichtig unter die Milch-Zitronen-Masse heben.
  6. Zitronen-Blaubeer-Mischung auf dem Keksboden verteilen und für 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und vor dem Servieren für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  7. Zum Servieren in Stücke schneiden.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>