Geht im Grill oder in der Pfanne: Hähnchenbrust mit Basilikum-Knoblauch-Marinade und Parmesan-Tomaten

Marinierte Hähnchenbrustfilets mit Parmesan-Tomaten

Die Hähnchenbrust mit Basilikum-Knoblauch-Marinade eignet sich eigentlich optimal zum Grillen. Der Rotweinessig, der ebenfalls in der Marinade enthalten ist, gibt dem Fleisch beim Garen irgendwie nochmal eine besondere Note, finde ich. Allerdings war ich zu faul, den Grill aufzubauen (zumal der Himmel schon wieder Regen verhieß). Das war aber überhaupt kein Problem, denn in der Pfanne lassen sich die Filets auch ganz wunderbar zubereiten. Mit nur ganz wenig Öl (ich habe die Pfanne damit ausgepinselt), weil die Marinade ja auch schon ein bisschen davon enthält. Dazu gab es dann als kleine Gemüsebeilage Ofentomaten, die mit einer Parmesan-Oregano-Mischung überbacken waren. Statt Oregano dürfte aber auch hier Basilikum sehr gut schmecken. Und die Marinade kann ich mir wegen des relativ kräftigen Knoblauchs auch gut zu Lamm vorstellen. Grillst Du eigentlich auch gerne? Welche Beilage isst Du denn dazu am liebsten?

Rezept für Hähnchenbrust in Basilikum-Knoblauch-Marinade

Ergibt 2 Portionen:

  • 1 doppeltes Hähnchenbrustfilet
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 kl. Knoblauchzehe
  • 2 Hand voll frisches Basilikum
  • Meersalz, Pfeffer, Rapsöl
  1. Hähnchenbrustfilets so zerteilen, dass gleichmäßig dicke Stücke entstehen, und diese in einen Gefrierbeutel geben.
  2. Knoblauchzehe schälen und feinhacken, Basilikum waschen, trocknen und ebenfalls fein zerkleinern. Beides mit dem Öl und dem Essig zu einer Marinade verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Marinade zum Fleisch in den Gefrierbeutel geben. Alles gut durchmischen und für mindestens 3 Stunden (besser über Nacht) marinieren.
  3. Das Fleisch 20-30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank holen. Die einzelnen Stücke noch einmal von beiden Seiten mit Pfeffer und Meersalz würzen.
  4. Eine Pfanne dünn mit etwas Rapsöl einstreichen und die Hähnchenbrustfilets darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten durchbraten. Alternativ lassen sich die Stücke natürlich auch gut auf den Grill legen.

Rezept für Parmesan-Tomaten

Ergibt 1 Portion (= 2 Tomatenhälften):

  • 1 Tomate
  • 2 TL geriebener Parmesan
  • ½ TL getrockneter Oregano
  • etwas Olivenöl
  • Meersalz, Pfeffer
  1. Backofen auf 200 °C Umluft (230 °C Ober-Unterhitze) vorheizen.
  2. Tomate waschen, längs halbieren und entstielen. In eine Auflaufform legen und mit Parmesan, Oregano, Salz und Pfeffer bestreuen. Olivenöl darüberträufeln und die Tomate für ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene überbacken.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>