Haferflocken-Bananen-Buttermilch-Muffins, optional mit Erdnuss

Haferflocken-Bananen-Buttermilch-Muffins

Ein Rezept, zwei Varianten: Die Haferflocken-Bananen-Buttermilch-Muffins gibt es einmal mit „Reese’s Peanut Butter Cups Miniatures“ und die andere Hälfte ohne. Falls Du sie nicht kennst: Reese’s Peanut Butter Cups sind kleine „Tartelettes“ aus Schokolade, die mit Erdnussbutter gefüllt sind. Die normalen haben ungefähr 6 cm Durchmesser und sind relativ flach, die Mini-Version misst ca. 2 cm im Durchmesser und ist etwas kompakter. Käuflich zu erwerben sind sie in den USA oder hier übers Internet. Oder Du hast ein Geschäft mit amerikanischen Lebensmitteln bei Dir in der Nähe.

Ersatz für die Peanut Butter Cups

Wenn Du ein bisschen googelst, findest Du auch viele Rezepte, wie Du Peanut-Butter-Cups selbst herstellen kannst, aber da ich davon noch keines ausprobiert habe, kann ich Dir leider auch keines besonders empfehlen. Was Du aber machen kannst, sind selbstgemachte Erdnussbutter-Kugeln: Dafür nimmst Du einfach etwas Erdnussbutter ohne Stücke, mischst die mit Puderzucker (die Menge variiert nach Geschmack), so dass sie sich besser formen lässt und rollst Kugeln daraus. Diese tränkst Du dann in Schokolade und lässt sie trocknen, bis sie in den Muffins zum Einsatz kommen sollen. Theoretisch kannst Du die Schokolade dann natürlich auch weglassen, aber ich finde die Kombination einfach sehr lecker. Falls Dir das alles zu kompliziert ist, kann ich Dich allerdings beruhigen: Die Muffins schmecken auch ohne Peanut-Butter-Cups sehr gut. Und noch einfacher als selber irgendwelche Kugeln zu rollen ist es, die Muffins einfach mit Erdnussbutter und/oder Nutella zu essen…

Rezept für Haferflocken-Bananen-Buttermilch-Muffins mit Reese’s Peanut Butter Cups Miniatures

Ergibt 10 Muffins:

  • 80 g Haferflocken
  • 235 ml Buttermilch
  • 1 Ei
  • 100 g brauner Zucker
  • 60 ml neutrales Öl
  • 200 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 Banane (ca. 100 g)
  • optional: 10 Reese’s Peanut Butter Cups Miniatures
  1. Haferflocken mit Buttermilch mischen und 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  3. In einer Schüssel Ei, Zucker und Öl miteinander verrühren. Haferflocken-Buttermilch-Mischung zugeben und unterrühren.
  4. Banane schälen und feinhacken. Backpulver, Natron, Salz und Mehl vermischen, in die Schüssel geben und so lange rühren, bis die Zutaten miteinander vermischt sind. Zum Schluss die Banane unterheben.
  5. Muffinform fetten oder mit Papierförmchen auslegen, Teig dort hineinfüllen. Auf mittlerer Schiene 25-35 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Falls Peanut Butter Cups in die Muffins sollen, das Blech noch einmal aus dem Ofen holen, wenn die Muffins gerade anfangen, fest zu werden (nach ca. 5 Minuten). In jeden Muffin einen Peanut Butter Cup ganz leicht eindrücken und wie beschrieben fertigbacken.
  6. Die fertigen Muffins 5 Minuten in der Form ausdampfen lassen, dann auf Kuchengittern vollständig erkalten lassen.
PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>