Oster-Nachklapp: Lammkeule mit Kartoffel-Lauch-Gemüse

Lammkeule mit Kartoffel-Lauch-Gemüse

Ich hoffe, Du hattest ein paar schöne Ostertage! Im Nachgang zu Ostern habe ich heute ein Rezept für Lammkeule für Dich, das Du aber natürlich auch super zu anderen Zeiten im Jahr zubereiten kannst. Das Fleisch wird dabei komplett im Ofen gegart und hat die Beilage − Kartoffel-Lauch-Gemüse − sowie eine passende Tomatensoße praktischerweise direkt mit dabei. Normalerweise bereite ich Lammkeule immer am liebsten mit Knochen zu, damit sie nicht zerfällt und zusätzlichen Geschmack bekommt. Leider ist in diesem Jahr aber bei meinem Metzger etwas schief gelaufen, so dass ich nur eine Keule ohne Knochen bekommen habe. Geschmeckt hat sie zum Glück trotzdem ganz hervorragend und zerfallen ist sie auch nicht, weil ich sie mit Küchengarn zusammengebunden habe….

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Ein schwarzes Schaf zu Ostern: Schoko-Osterlamm

Schoko-Osterlamm

Wer sagt denn, dass Osterlämmer immer weiß und unschuldig aussehen müssen? Ich mag dunkle Schokolade eindeutig am liebsten und deswegen ist mein Schoko-Osterlamm auch schwarz bzw. dunkelbraun. Nach dem Backen wird es nämlich mit flüssiger Kuvertüre eingepinselt und erhält dann ein Fell aus überschüssigen Krümeln. Natürlich steht es Dir aber frei, weiße Kuvertüre zu verwenden, dann bekommst Du ein mehr oder weniger weißes Lamm. Der Teig enthält allerdings auch kleingehackte dunkle Schokolade, für ein ganz weißes Lamm müsstest Du hier also ebenfalls weiße Schokolade verwenden oder mit entsprechend viel Puderzucker nachhelfen. So oder so − mit diesem Lamm kann Ostern kommen!

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Frohes neues Jahr! Mit Neujahrskranz

Neujahrskranz
Ein frohes neues Jahr wünsche ich Dir! Ich hoffe, Du hattest einen guten Rutsch und einen ruhigen 1. Januar. Ich hatte beides und da mein Mann Neujahrsbrezeln so gerne mag, hatten wir gestern morgen auch direkt ein leckeres Frühstück: Er wollte nämlich beim Bäcker so eine Hefebrezel kaufen, aber ich habe kurzerhand beschlossen, so etwas selbst zu backen − mit leckerer Marzipan-Mandel-Rosinen-Füllung. Eine Brezel ist es dann allerdings nicht geworden, was hauptsächlich der Tatsache geschuldet war, dass ich in meiner Miniküche nicht genug Platz habe, um Stränge auszurollen, die lang genug sind, um sie erst zu einem Zopf und dann zu einer Brezel zu formen – und das bitte auch noch so, dass hinterher auch eine Brezel erkennbar ist und nicht nur ein „zusammengewachsenes“ Hefe-Knäuel… Naja, aber ich dachte mir, ein Neujahrskranz ist ja genauso gut und damit sollte ich wohl auch Recht behalten: Ist sehr, sehr lecker geworden, das gute Stück und besonders schwierig ist es eigentlich auch nicht – Du solltest allerdings schon gerne backen, wenn Du den Kranz auch mal machen möchtet, denn Zeit kostet das Ganze natürlich schon. Ich finde aber, es ist die Mühe wert. Und solche Kränze kann man ja nicht nur zu Neujahr machen; das Jahr hat zwar gerade erst angefangen, aber Ostern kommt schneller, als man denkt… Oder auch einfach der nächste sonntägliche Kaffeeklatsch…

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Lammkoteletts mit Orangen-Safran-Soße

Lammkoteletts mit Orangen-Safran-Soße

Ich war skeptisch. Sehr skeptisch. Wegen der Koriandersamen. Ich mag nämlich Koriander überhaupt nicht, aber sie sollten rein in die Orangen-Safran-Soße zu den leckeren Lammkoteletts. Also habe ich mich vorher im Internet schlau gemacht und gelesen, dass Koriandersamen ganz anders schmecken als das Kraut. Ich habe sie dann gekauft, geröstet und einen Hauch probiert, bevor ich sie letztendlich ins Essen gegeben habe. Und was soll ich sagen? Sie schmecken wirklich ganz anders als das Korianderkraut und geben dem Gericht das gewisse Etwas. …

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Hefezopf zu Ostern

Hefezopf

So lange ist es ja bis Ostern nicht mehr hin und in den Bäckereien sind Osterzöpfe/-nester auch schon längst wieder zu finden. Grund genug für mich, selbst mal wieder einen leckeren Hefezopf zu backen. Mit Mandelstiften drin und viel Hagelzucker drauf. Statt der Mandeln kannst Du natürlich auch Rosinen verwenden oder Du variierst die Form und machst aus dem Teig ein geflochtenes Osternest. Der Hefezopf schmeckt mir besonders gut einfach nur mit Butter, aber Marmelade oder andere süße Sachen passen natürlich auch. Ich wünsche viel Spaß beim Backen und guten Appetit!…

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail