Nicht nur für reiche Menschen. Millionaires’ Shortbread

Millionair's Shortbread

Klingt ja schon recht dekadent und ich weiß auch gar nicht, warum das „Millionaires’ Shortbread“ (auch bekannt als „Millionair’s Shortbread“ oder „Caramel Shortbread“) diesen Namen trägt. Vermutlich wegen der goldenen Farbe des Karamells, aber eigentlich ist das ja auch nebensächlich. Die Hauptsache ist, es schmeckt gut und das tut es auf jeden Fall! Und so teuer wie der Name vermuten lässt, ist es gar nicht – höchstens kostbar. Und zeitintensiv. Denn ein bisschen dauert es schon, bis aus Kondensmilch, Butter und Zucker Karamell wird und die einzelnen Schichten müssen zwischendurch im Kühlschrank fest werden. Aber dennoch: Der Aufwand lohnt sich, denn am Ende hast Du leckere Vierecke (oder Riegel, Kreise, Herzen oder was Du sonst daraus machen möchtest), die aus Shortbread-Boden, Karamellfüllung und Schokoladenguss bestehen. Also quasi wie Twix, aber eben selbstgemacht und wie ich finde auch geschmacklich viel intensiver. Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Zubereitung und vor allem beim Genießen hinterher!…

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Besser als Fast Food: Knusperhuhn aus dem Ofen

Knusperhuhn aus dem Ofen

Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke geschnitten, mit knuspriger Panade ummantelt und im Ofen gebacken. Also ein bisschen wie Chicken Nuggets, aber eben viiiiiiiel besser als die Fast-Food-Version. Klingt gut? Fand ich auch. Ich habe das Gericht „Knusperhuhn“ getauft und finde, das trifft es am besten. Dazu hatten wir Salat und Cocktailsoße (angerührt aus Mayonnaise und Ketchup), aber der Klassiker Pommes Frites passt natürlich auch super. Die Idee, dieses Rezept auszuprobieren kam mir übrigens, als mein Mann in der Tiefkühltheke im Supermarkt etwas Ähnliches entdeckt hat („Chicken Bites“ nannte sich das). Da die Zutatenliste jedoch nicht gerade meinen Wünschen entsprach, dachte ich, ich mache sowas einfach selbst und das hat ja dann auch ganz wunderbar funktioniert. Also halt ruhig auch bei den Fast-Food- und TK-Sachen die Augen offen — da finden sich tolle Inspirationen!…

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail