Tagliatelle mit Lachs-Zitronensoße

Tagliatelle mit Lachs-Zitronensoße

Nudeln und Fisch ist oft eine schwierige Kombination. In diesem Fall passt aber die zitronige Note sehr gut zum Fisch und gibt den Tagliatelle mit Lachs-Zitronensoße eine besonders frische Note, ohne sie sauer werden zu lassen. Die Kresse sorgt die nötige Würze, die dieses Essen perfekt macht. Dazu ist es einfach zuzubereiten, lässt sich also auch mal eben schnell abends noch zubereiten. Die Reste kannst Du dann gut am nächsten Tag mit ins Büro nehmen und dort aufwärmen….

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Geschichtete Vorspeise: Tomaten-Verrines

Tomaten-Verrine

„Verrine“ ist das französische Wort für „Glas“, „Gläschen“ oder „im Glas“. In diesem Fall gab es Tomaten-Verrines, also Estragon-Kirschtomaten und zwei unterschiedliche Frühlingszwiebel-Cremes im Glas: einmal mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebeln und einmal mit dem Weißen. Dazu noch ein bisschen Fleur de Sel, gutes Olivenöl und fertig ist die leckere Vorspeise oder auch der Snack. Appetit bekommen? Dann probier’s doch auch mal aus!…

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Essen mit Show-Einlage: Daitokai in Köln

Essen bei Daitokai

Das Restaurant Daitokai, das es in Köln und Berlin gibt (in Köln zentral nahe des Doms unter der Adresse Kattenbug 2 erreichbar), bietet vor allem Gerichte der Teppan-Yaki-Küche. Teppan-Yaki ist japanisch und heißt auf Deutsch „der heiße Tisch“ und darum geht es auch: Das Essen wird direkt auf der heißen Tischplatte zubereitet. Diese ist von einem breiten Holzrand umgeben, auf dem die Teller und Getränke der Gäste platziert werden, der also als der eigentliche „Esstisch“ fungiert. Die Ursprünge dieser Küche sind nicht eindeutig geklärt − einige Quellen besagen, dass diese Form des Kochens bereits einige hundert Jahre alt ist, andere gehen davon aus, dass Teppan-Yaki zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Japan entwickelt wurde, als der frisch gefangene Fisch direkt vor den Augen der Käufer zubereitet wurde. …

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Richtig gute Cookies mit Schokolade und Macadamias

Chocolate Macadamia Cookies

Nach langer Zeit mal wieder ein tolles Rezept aus unserem Hochzeitskoch(und back-)buch! Die gute Jeanette hat uns dieses tolle Rezept für leckere Chocolate Macadamia Cookies vermacht und uns außerdem auch selbstgebackene Cookies geschenkt. Das Originalrezept ist für White Chocolate Macadamia Cookies, aber mit dunkler Schokolade funktioniert es auch sehr gut. Und jetzt weiß ich endlich auch, wie ich die Cookies so schön kletschig-klebrig („gooey“) bekomme: Das Shortening macht dabei einen wesentlichen Teil aus. In diesem Fall ist es Margarine, noch besser ist aber offenbar Palmin Soft oder natürlich das Original Crisco (das mir allerdings ob seiner Inhaltsstoffe etwas suspekt ist). Dann musst Du nur noch aufpassen, dass die Kekse im Ofen nicht zu sehr verlaufen, also sie entweder in Formen backen oder möglichst hohe Teighäufchen auftürmen, die sich dann ja noch ganz von alleine zu allen Seiten verteilen – denn je dicker der Cookie am Ende ist, desto kletschiger wird er. …

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Reissalat mit Mais und Thunfisch

Reissalat mit Mais und Thunfisch

Simpel, schnell und lecker: Der Reissalat mit Mais und Thunfisch. Zusammen mit der Mayonnaise recht gehaltvoll, aber das kann Kartoffel- oder Nudelsalat ja auch sein. Tomaten oder Paprika machen das Ganze noch ein bisschen knackiger. Ich finde, der Salat passt zu jeder Jahreszeit, auch wenn die meisten Menschen im Winter ja eher warme Gerichte bevorzugen. Wenn Du allerdings den Reis nicht komplett abkühlen lässt, kannst du den Salat ja zumindest lauwarm essen. Aber Vorsicht: Wenn der Reis beim Vermengen der Zutaten noch zu heiß ist, wird die Mayonnaise flüssig und das ist dann nicht mehr so appetitlich….

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail