Winterliches Dessert: Maronencreme mit Zimt

Maronencreme

Maronen gibt es ab Herbst ja häufig pur und heiß an Ständen in der Innenstadt zu kaufen. Auch in Soßen zu Wild machen sich die Esskastanien gut. Aber hättest Du gedacht, dass Maronen sich auch wunderbar zu einem leckeren Dessert verarbeiten lassen? Nein? Dann solltest Du die Maronencreme mit Zimt unbedingt mal ausprobieren. Zur Creme kommen noch Sahne sowie ein Hauch Kakaopulver und auch wenn das jetzt ziemlich üppig klingt, schmeckt die Creme doch lecker-leicht und lässt sich daher auch nach dem Weihnachtsessen noch genießen, aber natürlich auch insgesamt in der kalten Jahreszeit.  Das Beste an der Creme ist, dass sie sich ganz einfach und schnell zubereiten lässt. Einmal vorbereitet kann sie zudem auch noch einige Zeit im Kühlschrank überleben. So gibt es Heiligabend wenig Küchenstress, dafür aber ganz viel Genuss….

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail

Rheinischer Sauerbraten

Rheinischer Sauerbraten

Rheinischer Sauerbraten ist ein echter Klassiker. „Das“ Original-Rezept gibt es wohl nicht, doch in manchen Punkten sind sich alle einig: Rosinen müssen auf jeden Fall in die Soße und vor der Verarbeitung muss das gute Stück Fleisch mindestens einige Tage ziehen. Ich lasse es mittlerweile sogar eine ganze Woche im Sud liegen, damit der Essig seine volle Wirkung entfalten und das Fleisch schön mürbe machen kann. Im Original wird der Sauerbraten aus Pferdefleisch hergestellt, aber wenn Du das nicht auftreiben kannst (so wie ich), tut es auch Rinderhüfte….

Weiterlesen »

PrintFriendlyPinterestFacebookWhatsAppTwitterEmail